SCHÖNHEIT

UND PRÄZISION

 Synchronising your home devices and managing them from your smartphone has never been so EZ 

Produktions techniken

Wir bieten Ihnen vielfältige Produktionstechniken an, welche die Verwirklichung nahezu fast aller Ihrer Ideen ermöglicht. Genauere Informationen über die von uns angebotenen Produktionstechniken finden Sie in nachfolgender Auflistung.

Bilder der jeweiligen Varianten finden Sie in unserer Galerie.

Allgemeine Infos:

Mengen: Wir produzieren für Sie Kleinmengen ab 200 Stück (bei Kunststoffpins jetzt bereits ab 25 Stück) bis zu Grossauflagen von mehreren Hunderttausend Stück.

Farbangaben: je nach Qualität benötigen wir Ihre Angaben in PMS Pantone C (bei Qualität Prägung, Spritzguss, Fotogravur), für Drucke auf Eisen, Stahl oder Messing arbeiten wir mit CMYK Werten. Für Heissemaille Pins werden Spezialfarben verwendet aus der Natur (es sind aber sehr viel weniger Farbnuancen möglich als bei den Pantonefarben).

Grafiken: Basierend auf Ihren Originaldaten und Angaben erstellen wir Ihnen ab 1’000 Stück vorab und ohne Kosten eine technische Reinzeichnung. Bei Mengen darunter erhalten Sie diese Reinzeichnung  erst nach der Auftragserteilung.

Anlieferung Ihrer Vorlage: bitte senden Sie wenn immer möglich vektorisierte Files (z.B. als .ai, .pdf). Für Pixelvorlagen in CMYK gilt: mind. 300 dpi in der doppelten Grösse der gewünschten Pingrösse.

GEDRUCKT AUF METALL

Bei dieser Technik wird direkt auf Metall gedruckt.

Verfahren:    Siebdruck und Offsetdruck (je nach Vorlage).


Aussehen:    Umsetzung der Vorlage 1:1 möglich (originalgetreu) dank Drucktechnik.


Vorlage:    Am besten doppelt so gross als die gewünschte Pingrösse und in einer Auflösung von 300 dpi.


Material:    Aluminium, Messing, Stahl oder Eisen.


Materialdicke:    Standard 0.8 mm, auf Wunsch auch mehr.


Farbskala: Pantone Skala (Siebdruck) und C.M.Y.K. (Offsetdruck)


Epoxy:    Ja, Kunstharz Beschichtung ist Standard.


Plattierung:    Ohne. Ausnahme ist der Siebdruck auf Messing: hier ist die metallische Veredelung wie folgt möglich: gold, silber nickel, black nickel, kupfer, substitute rhodium.


Zusatzprozesse:    Nur auf metallischen Flächen möglich – Lasergravur, Photo-Gravierung (photografischer Effekt vor allem bei black nickel Plattierungen gut sichtbar).


Hinweis:    Für die Aussenrandkontur bitte angeben, ob ein metalliger, weisser, farbiger oder gar kein Rand (=randabfallend) gewünscht ist.


Ausrüstungen:    Siehe Menü Verpackungen bzw. Verschlüsse. Standard: einzeln verpackt im tranparenten Polybag.


Preisniveau:    Günstig, v.a. in grossen Mengen.

DRUCK AUF KUNSTSTOFF (EXPRESS)

Bei dieser Technik wird direkt auf Metall gedruckt.

– Es wird grundsätzlich in Vollfarben gedruckt.


– Traditionell werden gedruckte Pins mit einer Epoxyschicht (Kunstharz) überzogen.


– Es sind sowohl Standardformen (eckig, rund, oval) als auch Sonderformen möglich.


– Kunststoff-Pins weisen weit kürzere Lieferzeiten auf als Metall-Pins.- Mindestmenge hier: ab 25 Stück (Standard bei allen anderen Qualitäten ist ab 200 Stück)

GESTANZT / PRÄGUNG OHNE FARBEN

die ist auch die basisqualität für die weiter unten aufgeführten qualitäten mit farbe: gestanzt softemaille und a-qualität.

Verfahren:    Stanzung der Oberfläche.


Aussehen:    Mit dem zuvor erstellten Werkzeug werden Vertiefungen in der Metallplatte ausgestanzt und es entsteht eine reiliefartige Tiefenwirkung, die den Pins ein wertiges Aussehen verleiht. Es ist wohl die meist gebräuchliche und damit eine der beliebtesten Pin-Techniken. 3D Effekte oder mehrere Ebenen (Höhen) auf der Oberfläche sind möglich.


Vorlage:    Ideal ist eine Strichzeichnung, vektorisiert (z.B. .ai Format). Es lassen sich aber viele andere Formate verarbeiten.

 

Material:    Messing (Standard), Kupfer (höherer Materialpreis), auch Eisen auf Wunsch.


Materialdicke:    1.2 mm ist Standard, auf Wunsch auch mehr.


Farbfüllung:    Ohne.


Farbskala:
Siehe hierfür die Kategorie „Softemaillel“ weiter unten.


Epoxy:    Kunstharz Beschichtung: eher nein, damit die Vertiefungen sichtbar bleiben. Mit Epoxy Beschichtung ist auch durchaus praktikabel, aber Geschmacksache.


Plattierung:    Nickelsilber, Silber, Gold, Black Nickel (schwarz), Kupfer, Messing, Rhodium, Chrome, Rhodium. Alle Plattierungen (=Finishes) sind in glänzend, matt (ausser Rhodium) und antik (ausser Rhodium, Black Nickel und Chrome) möglich.


Zusatzprozesse:     Nur auf metallischen Flächen möglich sind Lasergravur und Photo-Gravierung (photografischer Effekt vor allem bei black nickel Plattierungen gut sichtbar). Tampondruck ist sowohl auf metallischen als auch farbigen Flächen anwendbar.


Hinweis:    Um den Relief-Effekt und das Motiv deutlicher hervorzuheben, kann ein vertiefter metallischer Hintergrund zusätzlich sandgestrahlt werden (die Erhöhungen belässt man hochglanzpoliert).
Die blanken Metallkonturen sollten – für ein bestmögliches Resultat – im Minimum 0.3 mm dick sein, damit die Metall-Linien (Konturen) beim Stanzen nicht „umfallen“.

Die gestanzten Qualitäten (Prägungen) halten ein Leben lang.

Ausrüstungen:    Siehe Menü Verpackungen bzw. Verschlüsse. Standard: einzeln verpackt im tranparenten Polybag.


Preisniveau:    Mittel – variiert mit verwendetem Metall.

GESTANZT SOFTEMAILLE (MIT SOFTEMAILLE FARBEN)

Entspricht exakt der Qualität „Gestanzt – Prägung“ (siehe oben) mit dem Unterschied, dass die Vertiefungen zusätzlich eingefärbt werden. Nachfolgend werden nur die Unterschiede zum oben genannten Verfahren „Gestanzt – Prägung“ dargestellt:

Aussehen: Die Vertiefungen werden mit Emaille-Farben befüllt, jedoch nicht vollständig, sodass der schöne Relief-Effekt erhalten bleibt. Danach werden die Farben im Ofen bei 230 Grad Celsius für 12 bis 15 Minuten eingebrannt.

Farbfüllung:  Ohne oder mit Softemaille Farben.

Farbskala:  Pantone Skala

Hinweis:  Es ist bei den Motiven darauf zu achten, dass jeder einzelne Farbbereich einen Metallrand benötigt, damit beim Füllen der Flächen die Farben nicht verlaufen.

Preisniveau:  Mittel – geringfügig mehr als „Gestanzt – Prägung“

GESTANZT A-QUALITÄT

(MIT SYNTHETISCHEN EMAILLE FARBEN)

Entspricht der Qualität „Gestanzt Softemaille“ (siehe oben) mit dem Hauptunterschied, dass die Vertiefungen hier vollständig und bis zum obersten Metallrand mit synthetischer Emaille Farbe aufgefüllt werden. Durch anschliessendes Glattpolieren und sogenanntes „Stoning“ wird die Oberfläche schön eben und glänzend. Diese Qualität ist der moderne Ersatz für Heissemaille Pins, kommt aber ebenso edel daher und ist daher sehr beliebt. Vorteil: die gesamte Pantone Palette an brillianten Farben ist verfügbar. Bei Heissmaille hingegen ist der Vorrat an verfügbaren Farben begrenzt, da sie aus der Natur gewonnen werden müssen.

Farbfüllung:    Mit synthetischen Emaille Farben


Farbskala:    Pantone Skala


Preisniveau:    Mittel bis hoch (etwas mehr als Gestanzt Softemaille).

FOTOGRAVUR

(MIT SYNTHETISCHEN EMAILLE FARBEN)

Mit dieser Technik sind feinere Details möglich

Verfahren:    Chemische Ätzung der Oberfläche.


Aussehen:    Dank photografischer Uebertragung der Bildinformationen sind bei diesem Verfahren sehr feine Details und Linien realisierbar. Der äussere Metallrand ist mit 0.8 mm etwas breiter als bei allen anderen Qualitäten und zum Schutz der Farben wird standardmässig eine Expoxyschicht (Kunstharz) aufgetragen.


Vorlage:    Ideal ist eine Strichzeichnung, vektorisiert (z.B. .ai Format). Es lassen sich aber viele andere Formate verarbeiten.


Material:    Messing (Standard), rostfreier Stahl, Aluminium.


Materialdicke:    0.8 mm ist Standard, auf Wunsch auch mehr.


Farbfüllung:    Ohne Farben, Softemaille Farben, Synthetisches Emaille nur auf Anfrage.


Farbskala:     Pantone Farbskala.


Epoxy:    Kunstharz Beschichtung ja, empfohlen (aber auch ohne möglich).


Plattierung:    Nickelsilber, Silber, Gold, Black Nickel (schwarz), Kupfer, Messing, Substitute Rhodium. Alle Plattierungen (=Finishes) sind in glänzend, matt (ausser gold und Silber) und antik (antik nur, wenn keine Farben verwendet werden) möglich.


Zusatzprozesse:    Nur auf metallischen Flächen möglich sind Lasergravur und Photo-Gravierung (photografischer Effekt vor allem bei black nickel Plattierungen gut sichtbar). Tampondruck ist sowohl auf metallischen als auch farbigen Flächen anwendbar.


Hinweis:    Die blanken Metallkonturen sollten – für ein bestmögliches Resultat – im Minimum 0.35 mm dick sein, damit die Metall-Linien (Konturen) beim Stanzen nicht „umfallen“.Es ist bei den Motiven darauf zu achten, dass jeder einzelne Farb-Bereich einen Metallrand benötigt, damit beim Füllen der Flächen die Farben nicht verlaufen.


Ausrüstungen:    Siehe Menü Verpackungen bzw. Verschlüsse. Standard: einzeln verpackt im tranparenten Polybag.


Preisniveau:    Mittel – variiert mit verwendetem Metall.

SPRITZGUSS

(MIT SYNTHETISCHEN EMAILLE FARBEN)

Das Charakteristische am Spritzguss ist, dass dieses Verfahren 3-D Formen ermöglicht.

Die Motive sollten aber nicht zu kompliziert sein.

Verfahren:   Spritzgusstechnik (Druckguss und Rotationsguss)

Aussehen:   Diese Technik ermöglicht es, Metallpins in halb oder voll 3D (rundum 3D) zu produzieren. Das Aussehen ist – zumindest für nicht zu komplizierte Designs – perfekt und vermittelt einen Eindruck von hoher Qualität. Für komplexere Designs mit feineren Details kommt das Rotationsgiessen zur Anwendung.

 

Bei zweidimensionalen Formen sind Farben (vertieft oder aufgefüllt) Standard. Bei 3-D Formen ist die Farbgebung nur an dafür geeigneten Stellen möglich. Alternativ kann die 3-D Form aber besprayt werden (Farbsprays).

Vorlage:   Ideal ist eine Strichzeichnung, vektorisiert (z.B. .ai Format). Es lassen sich aber viele andere Formate verarbeiten.

Material:    Zinklegierung.

Materialdicke:   Nach Kundenwunsch – in der Regel und je nach Grösse des Pins von 1 mm bis 3 mm.

Farbfüllung:   Ohne Farben, Softemaille Farben, Synthetischen Emaille Farben

Farbskala:   Pantone Farbskala.

Epoxy:  Kunstharz Beschichtung – wahlweise mit oder ohne.

Plattierung:   Softemaille: Doppelplattierung (gold und silber gemischt), Nickelsilber, Silber, Gold, Black Nickel (anthrazit schwarz) und dyed Black Nickel (schwarz), Kupfer, Messing. Alle Plattierungen (=Finishes) sind in glänzend, matt und antik möglich.

 

Synthetische Emaillefarben (A-Qualität):   alle oben genannten Plattierungen ausser antik und dyed black. Zusätzlich auch Substitute Rhodium, Chrome.

Zusatzprozesse:   Nur auf metallischen Flächen möglich sind Lasergravur und Photo-Gravierung (photografischer Effekt vor allem bei black nickel Plattierungen gut sichtbar). Tampondruck ist sowohl auf metallischen als auch farbigen Flächen anwendbar.

Hinweis:   Für optimale Ergebnisse bei 3D Motiven bitte Front- und Seitenansicht liefern.

Ausrüstungen:  Siehe Menü Verpackungen bzw. Verschlüsse. Standard: einzeln verpackt im tranparenten Polybag.

Preisniveau:  Mittel bis eher günstig bei grösseren Auflagen.

SPEZIALPINS

Zusätzlich zu den oben beschriebenen Standard-Techniken gibt es viele weitere Alternativen für eine interessante Pin Produktion:

Blinky-Pins mit LED-Leuchten

Pins mit Thixotropy Emaille (eine solide Kunstharzmischung, die dank seiner weichen Oberfläche für einen farbigen 3D Effekt sorgt)

Pins mit Strasssteinen in vielen Farben und Grössen

Pins mit Glitterfarben


Pins mit Lasergravuren


Pins mit 3D-Emaille (Poly-Emaille -> leichter 3D-Effekt)

Pins mit Pearl-Emaille: synthetische Emaille Farben (A-Qualität) können mit einem *Pearl Pulver“ gemischt werden. Es ensteht ein hübscher, etwas milchiger Pearl Effekt.

Pins mit transparenter Emaille Farbe: sieht sehr schön aus, wenn der Metallboden mit Struktur versehen ist (Punkte, Sandstrahlung, Texturen).

Pins mit Poly-Enamel (leichter 3D Effekt)


Pin-on-Pin, d.h. 2 Pins werden miteinander verbunden, z.B. versenkt, verklebt, oder über Springfedern miteinander verbunden


Pin mit eloxiertem Aluminium – 6 Eloxalfarben zur Auswahl


Pins mit unsichtbarer Farbe (Tinte)


Pins mit selbstverfärbenden Farben (temperaturempfindliche Farben)- Pins „Glow in the dark“

u.v.m.

SILBER PINS (STERLING SILVER 925 ODER 995)

Verfahren:   Stanzung

Aussehen:   Mit dem zuvor erstellten Werkzeug werden Vertiefungen ins Metall (hier Echtsilber) gestanzt und es entsteht eine reiliefartige Tiefenwirkung, die den Pins ein wertiges Aussehen verleiht. 3D Effekte oder mehrere Ebenen (Höhen) auf der Oberfläche sind möglich.

 

Bei zweidimensionalen Formen sind Farbfüllungen möglich (vertieft oder aufgefüllt). Bei 3-D Formen ist die Farbgebung nur an dafür geeigneten Stellen möglich.

Vorlage:   Ideal ist eine Strichzeichnung, vektorisiert (z.B. .ai Format). Es lassen sich aber viele andere Formate verarbeiten.

Material:   925-er Silber – ist härter als reines Silber (995) und eignet sich besser für die Produktion von Pins. Das reine, weichere Silber (995) wird vor allem für Silber Embleme verwendet.

Materialdicke:   je nach Design oder Kundenwunsch von 1.2 bis 3 mm

Farbfüllung:   Ohne Farben, Softemaille Farben, Synthetischen Emaille Farben

Farbskala:   Pantone Farbskala (VollFarben und Transparentfarben), Pearl Emaille, Thixotropy Enamel, Glow in the dark, Glitter.

Epoxy:  Kunstharz Beschichtung – wahlweise mit oder ohne.

Plattierung:   Softemaille: Doppelplattierung (gold und silber gemischt), Nickelsilber, Silber, Gold, Black Nickel (anthrazit schwarz) und dyed Black Nickel (schwarz), Kupfer, Messing. Alle Plattierungen (=Finishes) sind in glänzend, matt und antik möglich.

 

Synthetische Emaillefarben (A-Qualität): alle oben genannten Plattierungen ausser antik und dyed black. Zusätzlich auch Substitute Rhodium, Chrome.

Zusatzprozesse:   Nur auf metallischen Flächen möglich sind Lasergravur und Photo-Gravierung (photografischer Effekt vor allem bei black nickel Plattierungen gut sichtbar). Tampondruck ist sowohl auf metallischen als auch farbigen Flächen anwendbar.

Hinweis:   Heissemaille Farben können nicht verwendet werden, da deren Schmelztemperatur für das Brennen im Ofen nahe bei der Schmelztemperatur des Sibers liegt.

Ausrüstungen:  Siehe Menü Verpackungen bzw. Verschlüsse. Standard: einzeln verpackt im transparenten Polybag

Preisniveau:   hoch – vom Silber Tagespreis abhängig.

Sie wollen jetzt schnell anfragen oder bestellen?

creanorm polypins gmbh

Bahnhofstrasse 5
 

9434 Au / SG

T: +41 (0)71 - 244 1404

F: +41 (0)71 - 722 7958

 

info@polypins.ch

  • Facebook - White Circle
  • YouTube - White Circle
Bleiben Sie immer
auf dem neusten Stand :)

Mit dem Newsletter von Creanorm Polypins gmbh bleiben Sie am Ball und erhalten noch vor allen anderen unsere aktuellsten Angebote, Produktneuheiten, Rabatte und vieles mehr. Melden Sie sich jetzt an und profitieren Sie in Zukunft von sehr attraktiven Angeboten und News.