Fotogravur

pin_07.png

Bildergalerien von Pins Fotogravur

pins__fotogravurt_hcd
pins__fotogravurt_hcd
pins_fotogravur_sys
pins_fotogravur_sys
pins-fotogravur-drache
pins-fotogravur-drache
pins-gestanzt-jasskarten
pins-gestanzt-jasskarten
pins_und_buttons_pins_fotog
pins_und_buttons_pins_fotog
pins-fotogravur-vogel
pins-fotogravur-vogel
pins-swf3_0
pins-swf3_0
pins_fotogravur_wltv
pins_fotogravur_wltv
1/1

Mit dieser Technik
sind feinere Details möglich.

  • Verfahren:

    Chemische Ätzung der Oberfläche.

  • Aussehen:

    Dank photografischer Übertragung der Bildinformationen sind bei diesem Verfahren sehr feine Details und Linien realisierbar. Der äussere Metallrand ist mit 0.8 mm etwas breiter als bei allen anderen Qualitäten und zum Schutz der Farben wird standardmässig eine Expoxyschicht (Kunstharz) aufgetragen.

  • Vorlage:

    Ideal ist eine Strichzeichnung, vektorisiert (z.B. .ai Format). Es lassen sich aber viele andere Formate verarbeiten.

  • Material:

    Messing (Standard), rostfreier Stahl, Aluminium.

  • Materialdicke:

    0.8 mm ist Standard, auf Wunsch auch mehr.

  • Farbfüllung:

    Ohne Farben, Softemaille Farben, Synthetisches Emaille nur auf Anfrage.

  • Farbskala:

    Pantone C Farbskala. Bitte PMS Farb-nummer angeben.

  • Epoxy:

    Kunstharz Beschichtung ja, empfohlen (aber auch ohne möglich).

  • Plattierung (Platinierung):

    Nickelsilber, Silber, Gold, Black Nickel (schwarz), Kupfer, Messing, Substitute Rhodium. Alle Plattierungen (=Finishes) sind in glänzend, matt (ausser gold und Silber) und antik (antik nur, wenn keine Farben verwendet werden) möglich.

  • Zusatzprozesse:

    Nur auf metallischen Flächen möglich sind Lasergravur und Photo-Gravierung (photografischer Effekt vor allem bei black nickel Plattierungen gut sichtbar). Tampondruck ist sowohl auf metallischen als auch farbigen Flächen anwendbar.

  • Hinweis:

    Die blanken Metallkonturen sollten – für ein bestmögliches Resultat – im Minimum 0.35 mm dick sein, damit die Metall-Linien (Konturen) beim Stanzen nicht „umfallen“.Es ist bei den Motiven darauf zu achten, dass jeder einzelne Farb-Bereich einen Metallrand benötigt, damit beim Füllen der Flächen die Farben nicht verlaufen.

  • Ausrüstungen:

    Siehe Menü Verpackungen bzw. Verschlüsse. Standard: einzeln verpackt im transparenten Polybag.

  • Preisniveau:

    Mittel – variiert mit verwendetem Metall.